+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Peinlich, ein Bundesland zu regieren, in dem nicht ab 16 gewählt werden kann!“ – GGG-Schülerinnen und -Schüler treffen Regierung Dreyer beim Rheinland-Pfalz-Tag 2023

„Es ist mir peinlich, ein Bundesland zu regieren, in dem nicht ab 16 Jahren gewählt werden kann!“, gibt Malu Dreyer zu. Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz sitzt bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und heißen Temperaturen auf einer Bierbank vor der Landesbühne in der Innenstadt von Bad Ems. Um sie herum haben sieben Schülerinnen und Schüler der elften und zwölften Jahrgangsstufe des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim Platz genommen und lauschen der SPD-Politikerin in entspannter, ausgelassener Atmosphäre bei ihren Ausführungen zur nicht erfolgten Absenkung des Wahlrechts, wofür sie die Opposition verantwortlich macht, welche angesichts einer erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit in Teilen ebenfalls zustimmen müsste.

Aber nicht nur für dieses Thema nahm sich die Regierungschefin am 16. Juni 2023 im Gespräch mit den eingeladenen Jugendlichen des GGG Zeit, sondern auch für eine kleine Diskussion zur gerechten Ausgestaltung des Deutschlandtickets sowie zur hervorragenden musikalischen Untermalung durch die The-Voice-Kids-Teilnehmer De Breaks.

Nach mehr als 15 spannenden und abwechslungsreichen Minuten am Tisch der Schülerinnen und Schüler aus Germersheim und Umgebung, die sicherlich nachhaltig in Erinnerung bleiben werden, widmete sich die Ministerpräsidentin anderen Schülergruppen, die ebenfalls am Rheinland-Pfalz-Tag 2023 in der Kurstadt im Nordosten des Bundeslands teilnahmen und mit denen sie hauptsächlich über das Thema "Armut" sowie Möglichkeiten der Landesregierung, diese erfolgreich zu bekämpfen, debattierte.

Doch nicht nur Malu Dreyer unterhielt sich mit Miriam Malthaner, Elisabeth Zöhner und Sunčica Vasić (alle MSS 11) sowie Meira Scheurer, Lisa Hoffmann, Marnush Murad und Pawel Golub (alle MSS 12), sondern auch weitere Mitglieder der rot-grün-gelben Landesregierung.

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Katharina Binz bekräftigte hierbei ihren Willen, die Kindergrundsicherung baldmöglichst zu verabschieden. Die Politikerin vom Bündnis '90 / Die Grünen sprach ihrer Parteikollegin, Bundesfamilienministerin Lisa Paus, das Vertrauen aus, sich gegen gegenläufige Interessen zur Wehr zu setzen. Die Landesministerin für Familie, Frauen, Kultur und Integration unterstrich, dass diese notwendige Reform kommen müsse, um die Situation für arme Kinder und Familien zu verbessern.

Bildungsministerin Stefanie Hubig und Finanzministerin Doris Ahnen hatte die kleine Germersheimer Gruppe bereits vor der Veranstaltung bei einem Rundgang über das beeindruckende riesige Festareal getroffen. Die SPD-Politikerinnen lobten die Teilnahme am "Jugendtalk" trotz der weiten Anreise und kamen auch nach dem Bühnenprogramm, welches ins Thema "Armut" einführte und welches vom Stadionsprecher des FSV Mainz 05 moderiert wurde, nochmals an den Tisch des Goethe-Gymnasiums und informierten über die Herausforderungen in ihren Ressorts armen Jugendlichen weiterzuhelfen.

An den zahlreichen Ständen in der Bad Emser Innenstadt trafen die Schülerinnen und Schüler auch die ehemalige Landtagsabgeordnete aus dem damaligen Wahlkreis Germersheim Barbara Schleicher-Rothmund, welche mittlerweile Bürgerbeauftragte von Rheinland-Pfalz ist und sich die Existenz dieses Amts auch in anderen Bundesländern sowie auf Bundesebene wünschen würde.

Das Goethe-Gymnasium bedankt sich beim Landrat des Landkreises Germersheim, Fritz Brechtel (CDU), für die sehr großzügige Unterstützung hinsichtlich der Fahrtkosten in den Rhein-Lahn-Kreis sowie beim ehemaligen Schüler Florian Weis (Abitur 2022), der ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Mainzer Staatskanzlei absolviert, den "Jugendtalk" mitorganisierte und die Initiative zur Teilnahme des GGG startete.

Die Teilnehmenden dürften den Tag im Heilkurort angesichts der zahlreichen Eindrücke wohl so schnell nicht vergessen.

Dirk Wippert

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2023 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / WebUntis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.