+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Samstag, dem 26.10. konnte der Sport-LK, wenn auch krankheits- und verletzungsbedingt nicht vollzählig, seine läuferischen Qualitäten unter Beweis stellen. Felix Weingarten hatte als Coach die Schüler unter dem Mannschaftstitel „Klöckers Bande“ angemeldet. Wenn auch die beim vorausgegangenen OCM – Training (Geländelauftraining) erprobten Fähigkeiten bei weitem nicht abgerufen wurden, konnte der Kurs doch gut mithalten und hatte mit Manuel Gaa sogar den späteren Sieger in ihren Reihen, der die anderen Teilnehemer, die meisten aus den umliegenden Leichtathletikvereinen stammten, hinter sich lassen konnte.

Insgesamt ein erfolgreicher Nachmittag, der zum Glück mit Sonnenschein belohnt wurde.

 

Am 18. September 2019 startete das Planspiel Börse der Sparkassengruppe, das am Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium seit Jahren mit großem Erfolg durchgeführt wird, mit einer Kick-off-Veranstaltung in eine neue Runde. Nicolas Herr, der Vertreter der Sparkasse Germersheim-Kandel, gab den mehr als 70 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 eine kurze Einführung in das Planspiel, bei dem es wie immer großzügige Geld- und Sachpreise zu gewinnen gibt.

Für herausragende literarische Werke vergibt der Bezirksverband Pfalz seit 1959 alle drei Jahre den Pfalzpreis für Literatur. Dabei kann man sich als Autor/in für einen Haupt- oder Nachwuchspreis bewerben. Das Genre ist frei wählbar- das einzige Kriterium ist ein persönlicher Bezug zur Region.

Im letzten Schuljahr entstand in einer Reihe zur Barocklyrik im Deutschunterricht von Frau Ruppert ein hervorragendes Gedicht, verfasst von der Schülerin Mükerreme Abaci (MSS 11). In Sonettform thematisiert sie die Vergänglichkeit, indem sie eine alternde Frau über ihr Leben resümieren lässt und dabei emotional packend, realitätsnah und sprachlich hoch verdichtet zur Frage kommt „Wofür das alles?“.

Zusammen mit ihrer Lehrerin hat Mükerreme Abaci dann im April beschlossen, das Gedicht beim Wettbewerb einzureichen.

Die Arbeit hat die achtköpfigen Jury, bestehend aus dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder, der Leiterin der Bibliotheca Bipontina, Rebecca Anna, Ute Bahrs von der Pfälzischen Landesbibliothek, der Autorin Monika Katharina Böss sowie Renate Flesch als Leiterin der Pfalzbibliothek, dem Autor und Literaturwissenschaftler Dr. Klaus Haag, dem Kulturjournalist Theo Schneider und der Buchhändlerin Madeleine Unger, so gut gefallen, dass Mükerreme eine Schüleranerkennung im Wert von 500 Euro zuteil wird.

Dies ist eine großartige Leistung!

Die Preisverleihung, bei der auch die Gewinner des Haupt- und Nachwuchspreises bekannt gegeben werden, findet im November im Pfalztheater in Kaiserslautern statt.

 

Patrizia Ruppert

 

„Herr Bibus, sind Sie bereit?“, fragt Alexander Kohrmann über den Lautsprecher des Wrede-Stadions Germersheim. Der Schülersprecher aus der zwölften Jahrgangsstufe ist gespannt. Gleich steht der „Schwammlauf“ zwischen Schülern und Lehrern an. Herr Bibus, Vorsitzender der Fachschaft Sport, signalisiert für die Lehrer, dass es losgehen kann und Alexander Kohrmann gibt den Startschuss zu einem großen Highlight am Tag der Bundesjugendspiele 2019.

Das Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim beglückwünscht Annika Przygode (Klasse 6d) zu einem hervorragenden dritten Platz auf der Bezirksebene Pfalz beim 60. bundesweiten Vorlesewettbewerb der Sechstklässlerinnen und Sechstklässler.

Für den Bezirksentscheid waren am 8. April 2019 die Siegerinnen und Sieger aus zehn verschiedenen pfälzischen Regionalausscheidungen in der Stadtbibliothek Ludwigshafen zusammengekommen und durften dabei auch Eltern, Freunde sowie ihre Deutschlehrer mitbringen. In der beeindruckenden Empfangshalle gab es damit ein recht großes Publikum, das der abwechslungsreichen Veranstaltung entgegenfieberte. Die Jury wiederholte zu Beginn des Wettbewerbs die den Schülerinnen und Schülern bereits bekannten Regeln: Das individuell ausgewählte Buch, aus dem zuerst drei Minuten lang vorgelesen werden sollte, durfte nicht dasselbe sein wie das, mit dem bereits die jeweils schulinterne und regionale Ausscheidung gewonnen wurde. In einer zweiten Runde musste jeweils zwei Minuten eine Stelle aus einem zuvor unbekannten Werk gelesen werden.

Annika Przygode hatte sich in der ersten Runde für „Die Thea Sisters und der indische Prinz“ von Thea Stilton entschieden und musste im Finaldurchgang – wie ihre neun Mitstreiterinnen und Mitstreiter – aus „Titanic“ von Stephen Davies vortragen. In ihrer gewohnt faszinierenden Weise, mit der sie bereits im Sommer 2018 den klasseninternen Contest überragend gewonnen, sich im Dezember des vergangenen Jahres gegen die Siegerinnen und Sieger der Parallelklassen im schulinternen Wettstreit durchgesetzt und im Februar 2019 herausragend den regionalen Wettkampf an der IGS Wörth gegen die Erstplatzierten der anderen Schulen im Landkreis Germersheim für sich entschieden hatte, gelang es dem leidenschaftlichen Mitglied der GGG-Theater-AG auch diesmal, eine überzeugende Lesesicherheit zu demonstrieren, mitreißend dem gesprochenen Wort weit voraus zu sein und somit – gespickt mit einiger Schauspielkunst – einen ständigen Blickkontakt zum Publikum herzustellen.

Die Vorleseleistungen aller Leserinnen und Leser wurden von der Jury zurecht und ausführlich gewürdigt. Letztlich reichte es für die Sechstklässlerin aus Lingenfeld trotz ihrer fesselnden Leseleistung leider ganz knapp nicht, in das Landesfinale in Trier einzuziehen. Das Goethe-Gymnasium freut sich jedoch sehr, die drittbeste Vorleserin aus der Pfalz in seinen Reihen zu wissen!

Dirk Wippert

Handwerkliches Geschick, ein differenzierter Geschmack, Artenkenntnis und umfangreiches Wissen über Bienen und rund um die Imkerei waren beim Landesentscheid am Samstag, dem 22.3. am DLR in Neustadt gefragt. Von den Schülerinnen und Schülern des Goethe Gymnasiums fanden sich am Ende zwei auf den ersten drei Plätzen. Sie konnten sich gegen die zahlenmäßig diesmal starke Konkurrenz aus Ludwigshafen, der Realschule Germersheim, Landau und Annweiler durchsetzen und bilden zusammen mit einer Schülerin aus Annweiler jetzt das Team Rheinland-Pfalz.

Paul Wagner und Emily Berge qualifizierten sich somit für das Bundesfinale, an dem die besten drei Schüler jedes Landesverbands teilnehmen dürfen.
Falls sich das Team dort gegen die starke nationale Konkurrenz durchsetzt, würde es Deutschland beim Internationalen Meeting „for young beekeepers“ vertreten. Wir wünschen viel Erfolg!!

Die Sieger Paul Wagner und Emily Berge zwischen dem betreuenden Lehrer Herrn Klöcker und links Herrn Ullmeyer vom Imkerverein Germersheim.

 

 

 

Beim rheinlandpfälzischen Literaturwettbewerb „Durchschrift“, der vom Kultusministerium ausgerufen wird, können Jugendliche und junge Erwachsene jedes Jahr ihr Können unter Beweis stellen. Die besten Texte, ausgewählt von einer hochkarätigen Fachjury aus deutschen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, werden jährlich in einer Publikation -der Anthologie- veröffentlicht. Fanni Fillibeck und Lea Treffeisen aus der 8y konnten sich mit ihren Beiträgen in einem breiten Teilnehmerfeld durchsetzen und die Jury überzeugen. Entstanden waren die Texte im Rahmen einer Klassenarbeit mit dem Schwerpunkt des kreativen Schreibens. Beide haben auf der Grundlage eines Bildes eine Traumgeschichte verfasst, die inhaltlichen Tiefgang aufweist, emotional packt und sprachlich hervorragend ist. Auf den Hinweis ihrer Deutschlehrerin Frau Ruppert fassten sich die Schülerinnen in der Folge ein Herz und reichten ihre Arbeiten ein. Dass es am Ende zu einem Sieg gereicht hat, ist für beide etwas ganz Besonderes und zeugt von einem großen Schreibtalent, gerade auch deshalb, weil die Texte im geringen Zeitumfang einer Leistungsüberprüfung entstanden sind. Die ganze Klasse 8y ist zusammen mit Frau Ruppert sehr stolz auf die Leistung der beiden, die dann im August in der Anthologie „Durchblick“ erscheint und käuflich im Handel erworben werden kann. Zur Veröffentlichung werden die beiden Schülerinnen dann nach Mainz ins Ministerium eingeladen.

Patrizia Ruppert

Am 21.2. und 22.2.2019 trafen sich je zwölf Schulsieger aus Mittel- und Oberstufe von sechs Schulen der Region am Gymnasium am Kaiserdom, um die besten Debattanten der Region Süd-Pfalz zu ermitteln. Die Qualität der Debatten war sehr hoch, sodass alle Zuhörer und Juroren sich schon am ersten Tag der Qualifikation an spannenden und informativen Debatten erfreuen konnten. Auch eine Delegation des Debattierclubs von Frau Ruppert und Herrn Wessels bestätigte dies mehrfach.

Ein vielfältiges Angebot erwartete die Schülerinnen und Schüler des GGG am Samstag, dem 9.2. am Kniebis im Nordschwarzwald: 4 Ski-Landesverbände (Pfalz, Schwarzwald, Schwarzwald-Nord und das Saarland) erwarteten die Schüler und mitgereisten Eltern im Skistadion am Kniebis.

Skistadion

Der DSV stellte nicht nur mit Skitty das Maskottchen, sondern forderte mit dem Skitty-Parcour auch die Geschicklichkeit auf Skiern heraus.

Selbst die Leiterin des Bundeslehrteams (Gaby Schaller) zeigte den Interessierten vielfältige Übungen, wie sie auf Skating-Ski vorankommen – anschließend ging es auf die Runde, um die gerade gelernten Techniken richtig anzuwenden. Schließlich boten die Saarländer einen Biathlon-Schießstand mit Lasergewehren, auf dem auch der Liegendanschlag auf Matten probiert werden konnte.

Fazit: den Schülern und mitgereisten Eltern hats gefallen und sie würden im nächsten Jahr gerne wieder mit dabei sein.

Es war auch eine willkommene Gelegenheit vor dem Saisonhöhepunkt vom 8.-10 März bei den Pfalzmeisterschaften am Herzogenhorn (Feldberg) noch einmal an der Technik auf Ski und beim Schießen zu feilen. Am Feldberg warten dann Wettbewerbe in der klassischen und der Skating-Technik.

Zusätzlich stehen ein Teamsprint und ein Biathlon auf dem Programm.

Viel Erfolg!!

 

Seite 1 von 3

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok