+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Name der AG:
Goethe goes green


Raum der AG :
Raum 107/108  


Leitung der AG:
Frau Frick, Frau Höfling-Koppenhöfer


Zeit der AG:
Mittwochs, 14:15-15:00 Uhr

 

 

 

 

 

Was ist an dieser AG Interressant?
- Klima- und Umweltschutz
- sofort aktiv werden und die Welt im unmittelbaren Umfeld ein kleines bisschen besser machen
- nicht warten, bis die große Politik Vorgaben macht, sondern jetzt überlegen, was man selbst beitragen kann
- global denken, lokal handeln
- gemeinsam mit anderen an einem Projekt arbeiten
- sich gegenseitig inspirieren


Wie kann man beitreten?:
bei Fr oder Hk melden, entweder persönlich, über MS Teams oder E-Mail


Was lernt man in dieser AG?
- Teamarbeit
- Projekte und Aktionen zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit erarbeiten und gemeinsam umsetzen (z.B. Rezepte für eine nachhaltige Mittagspause, Müllsammeln, Kleidertauschbörse, persönlicher CO2-Fußabdruck...)

 

„Nachhaltige Rezepte für die Mittagspause“ – Unter diesem Motto stand die Aktion der Goethe goes green-AG letzte Woche. Im Rahmen der Europäischen Woche für Abfallvermeidung hatten die Schüler und Schülerinnen untersucht, wo am Goethe-Gymnasium vermeidbarer Müll entsteht. Das Ergebnis war eindeutig: In der Mittagspause. Viele Schülerinnen und Schüler, die nachmittags Unterricht haben, kaufen sich etwas im nahegelegenen Einkaufszentrum oder bei einer Pizzeria.

Da beim Autofahren mit Verbrennungsmotor je nach Fahrzeugtyp bei jedem gefahrenen Kilometer zwischen 110 und 450 Gramm CO2 freigesetzt werden und damit die Erderwärmung gefördert wird, hat sich die Arbeitsgemeinschaft „Goethe goes green – garantiert gut gespart“ in diesem Schuljahr eine besondere Aktion ausgedacht: Um auf Möglichkeiten des Klimaschutzes aufmerksam zu machen, soll es drei auto- und motorfreie Tage geben.

Antje Höfling-Koppenhöfer und Andrea Frick stehen fasziniert in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums Germersheim und blicken auf die freudigen Fünftklässler, welche sich von links nach rechts an der Wand entlanghangeln. Soeben haben die beiden Leiterinnen der Arbeitsgemeinschaft „Goethe Goes Green“ von Landrat Dr. Fritz Brechtel einen Scheck über 1000 Euro überreicht bekommen, welcher die Energieersparnis des Gymnasiums im Jahr 2017 würdigt.

Der Kleiderschrank ist voll und trotzdem findest du nichts zum Anziehen? Zum Wegschmeißen sind die Sachen aber dennoch zu schön? Dann bietet sich in der Aula eine gute Gelegenheit, schöne, aber nicht mehr benötigte Klamotten gegen andere Outfits zu tauschen. Die Kleidertauschbörse ist die umwelt-, ressourcen- und geldbeutelschonende Alternative zum Shopping. Am 1. Mittwoch nach den Osterferien, 11.04.2018, in der 7. und 8. Stunde sind alle herzlich eingeladen, Klamotten nach Lust und Laune zu tauschen und nach Schnäppchen zu suchen. Merkt euch den Termin gleich vor!

Die Schülerinnen der Goethe Goes Green AG sind sich einig: Auch wenn dieses Mal nur etwa 40 Schülerinnen und Schüler mitgemacht haben, war es ein toller Erfolg!

Nach den Osterferien soll es die nächste Kleidertauschbörse geben, bei der man sich dann für den Sommer mit neuen Klamotten eindecken kann.

Da die Produktion von Kleidung energieintensiv und zum Teil auch umweltbelastend ist, die Herstellung der Rohstoffe wie Baumwolle den Einsatz von viel Wasser, Düngemitteln und Pestiziden erfordert, und es bis jetzt nur wenige, sehr kostenintensive Verfahren gibt, Mischgewebe zu recyceln, sollte Kleidung möglichst lange getragen werden.

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2021 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.